top of page

Wie wählt und verwendet man CBN- und PKD-Wendeschneidplatten für die Oberflächenerneuerung von Motor

Aktualisiert: 7. Juni 2023

CBN- und PKD-Einsätze sind sehr wichtige Schneidwerkzeuge für die Oberflächenbearbeitung von Motorkopf und -block, insbesondere für runde CBN- und PKD-Einsätze. Die richtige Auswahl der richtigen Einsätze und des richtigen Typs ist für die Motorüberholung von entscheidender Bedeutung.

ToolingBox offers several different 3/8” and 1/2” IC negative rake inserts for the Surfacer machine. Below is a description of each.

Ein runder 3/8-Zoll-IC, doppelseitig, massiver CBN-Einsatz. NEUE Sorte, die für die Oberflächenerneuerung mehrerer Materialien entwickelt wurde. Diese solide CBN-Sorte kann für die Bearbeitung verschiedener Motormaterialien angepasst werden, darunter Grauguss mit hoher Härte, harte Stahllegierungen und sogar Motorblöcke aus reinem Aluminium. Bei Verwendung eines 14-Zoll-Fräskopfes liegen die Geschwindigkeiten zwischen 900 und 1200 U/min. Bei Verwendung eines 18-Zoll-Fräskopfes (F80) liegen die Geschwindigkeiten zwischen 600 und 800 U/min.

Ein runder 3/8-Zoll-IC, doppelseitig, massiver CBN-Einsatz. Eine ausgezeichnete, langlebige Wendeschneidplatte für die Bearbeitung von Gusseisenköpfen und -blöcken. Die runde Form sorgt für viele Schneidkanten auf jeder Seite der Wendeschneidplatte. Bei Verwendung eines 14-Zoll-Fräskopfes liegen die Geschwindigkeiten zwischen 900 und 1200 U/min. Bei Verwendung eines 18-Zoll-Fräskopfes (F80) liegen die Geschwindigkeiten zwischen 600 und 800 U/min.

(solid CBN inserts for engine resurfacing)

Ein runder 3/8-Zoll-IC, einseitiger, laminierter PKD-Einsatz. Nur zur Verwendung auf Aluminium – Köpfe und Blöcke ohne Liner. Bei diesem Einsatz ist eine dünne PKD-Schicht auf eine Hartmetallscheibe aufgetragen. Der Diamant scheint eine glänzende schwarze Scheibe zu sein. Die Härte des Diamanten widersteht der abrasiven Natur des Siliziumdioxids in Aluminiumköpfen und -blöcken. Die Drehzahl eines 14-Zoll-Fräsers liegt zwischen 900 und 2000 U/min.

(Laminierte PKD-Einsätze für die Motorerneuerung)

Ein runder 3/8-Zoll-IC, einseitiger, laminierter CBN-Einsatz. Zur Verwendung auf Aluminiumblöcken mit Eisenauskleidung und Aluminiumköpfen mit Vorbrennkammern aus Stahl. Die Drehzahl eines 14-Zoll-Fräsers liegt zwischen 650 und 750 U/min.

Ein runder 3/8-Zoll-IC, einseitiger, laminierter CBN-Einsatz. Zur Verwendung auf Gusseisenköpfen mit Vorbrennkammern aus Stahl. Die Drehzahl liegt bei einem 14-Zoll-Fräser im Bereich von 600–700 U/min und bei einem 18-Zoll-Fräser im Bereich von 500–600 U/min.

Es ist wichtig, dass die Köpfe korrekt in der Vorrichtung montiert werden. Wenn der Kopf nicht auf diese Weise montiert ist, splittern die Einsätze, wenn sie die scharfe Kante der Vorbrennkammer berühren.

Hinweis: Bei der Herstellung der Vorbrennkammern kommen mindestens zwei unterschiedliche Materialien zum Einsatz. ToolingBox Manufacturing hat nur mit einem dieser Materialien experimentiert und kann keine Garantie übernehmen Schneiden aller Materialien.

Ein runder 3/8-Zoll-IC, einseitiger, laminierter CBN-Einsatz. Eine hervorragende Arbeit zum Schneiden harter Gusseisenblöcke und Köpfe aus einem einzigen Material oder Bimetall. Eignet sich auch am besten für die Nachbearbeitung und Oberflächenerneuerung von Köpfen und Blöcken aus Gusseisen mit verdichtetem Graphit sowie für die Instandsetzung von Dieselmotoren. Die Drehzahl liegt bei einem 14-Zoll-Fräser im Bereich von 600–700 U/min und bei einem 18-Zoll-Fräser im Bereich von 500–600 U/min.

(Laminierte CBN-Einsätze für Maschinenfüller)

Ein runder 1/2 Zoll IC doppelseitiger, massiver CBN-Einsatz. Eine ausgezeichnete Wendeschneidplatte für die Bearbeitung von Köpfen und Blöcken aus Gusseisen. Die runde Form sorgt für viele Schneidkanten auf jeder Seite der Wendeschneidplatte. Erfordert den Kauf von 1/2-Zoll-Werkzeughaltern mit negativem Spanwinkel.

Ein runder 1/2-Zoll-IC, doppelseitig, massiver CBN-Einsatz. NEUE Sorte, die für die Oberflächenerneuerung mehrerer Materialien entwickelt wurde. Diese solide CBN-Sorte kann für die Bearbeitung verschiedener Motormaterialien angepasst werden, darunter Grauguss mit hoher Härte, harte Stahllegierungen und sogar Motorblöcke aus reinem Aluminium. Erfordert den Kauf von 1/2-Zoll-Werkzeughaltern mit negativem Spanwinkel.

Ein runder 1/2-Zoll-IC, einseitiger, laminierter PKD-Einsatz. NUR zur Verwendung auf Aluminium – Köpfe und Blöcke ohne Liner. Bei diesem Einsatz ist eine dünne PKD-Schicht auf der Oberseite einer Hartmetallscheibe aufgebracht. Der Diamant scheint eine glänzende schwarze Scheibe zu sein. Die Härte des Diamanten widersteht der abrasiven Natur des Siliziumdioxids in Aluminiumköpfen und -blöcken. Die Drehzahl eines 14-Zoll-Fräsers liegt zwischen 1000 und 2000 U/min. Diese Wendeschneidplatte sorgt für maximale Produktivität beim Schneiden von Aluminium. Erfordert den Kauf von 1/2-Zoll-Werkzeughaltern mit negativem Spanwinkel.

Ein runder 1/2-Zoll-IC, einseitiger, laminierter CBN-Einsatz. Eine hervorragende Arbeit zum Schneiden harter Gusseisenblöcke und Köpfe aus einem einzigen Material oder Bimetall. Eignet sich auch am besten für die Nachbearbeitung und Oberflächenerneuerung von Köpfen und Blöcken aus Gusseisen mit verdichtetem Graphit sowie für die Instandsetzung von Dieselmotoren. Die Drehzahl eines 14-Zoll-Fräsers liegt zwischen 650 und 750 U/min.


2. Wie wählt man die Beilagenmenge aus? Ein Einsatz vs. zwei Einsätze


Normalerweise können Oberflächenbearbeitungsmaschinen mit einer oder zwei im Schneidkopf installierten Einsätzen effektiv bearbeitet werden.


Wenn zwei Wendeschneidplatten installiert und innerhalb von 0,0001 Zoll ausgerichtet sind, kann die Vorschubgeschwindigkeit doppelt so hoch sein wie bei Verwendung nur einer Wendeschneidplatte.


Die Tiefe der von den Einsätzen erzeugten Rillen beträgt bei einem typischen Finish etwa 0,0003 Zoll. Damit eine zweite Wendeschneidplatte einen Vorteil bei der Erzielung einer glatteren Oberfläche bei einer bestimmten Vorschubgeschwindigkeit oder einer ähnlichen Oberfläche bei einer höheren Vorschubgeschwindigkeit bietet, müssen die Wendeschneidplatten innerhalb von 0,0003 Zoll ausgerichtet sein. Wenn Sie sie innerhalb von 0,0001 Zoll ausrichten, erhalten Sie ein wesentlich glatteres Finish als wenn Sie sie innerhalb von 0,0002 Zoll ausrichten. Für maximale Qualität und Konsistenz empfiehlt ToolingBox daher, die Einsätze innerhalb von 0,0001 Zoll in einer vertikalen Ebene auszurichten; eine Ausrichtung der horizontalen Ebene innerhalb von 0,002 Zoll ist ausreichend.


Wenn das Ausrichten der Einsätze innerhalb von 0,0001 Zoll zu zeitaufwändig ist, empfehlen wir, sie zwischen 0,0003 Zoll und 0,0015 Zoll falsch auszurichten. Wenn die Wendeschneidplatten falsch ausgerichtet sind, erhalten Sie bei einer festgelegten Drehzahl und Vorschubgeschwindigkeit die gleiche Oberfläche wie mit einer Wendeschneidplatte. Der Vorteil der Verwendung von zwei Wendeschneidplatten liegt in der Materialabtragung. Da die eine falsch ausgerichtete Wendeschneidplatte etwas Material abträgt, kann die Schnitttiefe auf bis zu 0,010 Zoll erhöht und eine akzeptable Werkzeugstandzeit erreicht werden.


Wenn ein Einsatz verwendet wird (50 Prozent der Kunden verwenden einen Einsatz), müssen Sie sich keine Gedanken über die Ausrichtung machen. Dadurch ist der Wechsel von CBN- auf beschichtete Hartmetall-Wendeschneidplatten sehr einfach. Bei den folgenden Daten wird davon ausgegangen, dass Sie eine Wendeschneidplatte mit einem Durchmesser von 3/8 Zoll, entweder CBN oder beschichtetes Hartmetall, verwenden.


(die Oberfläche des Aluminiumzylinders nach dem Wiederaufbau durch laminierte PKD-Einsätze)


3. Berechnung der Schnittgeschwindigkeit

Wendeschneidplatten sind für das Schneiden innerhalb eines Geschwindigkeitsbereichs (S.F.P.M.) ausgelegt. Um die Schnittgeschwindigkeit in U/min umzurechnen, verwenden Sie die folgende Formel:

U/min = S.F.P.M. X 3,82

DURCHMESSER

S.F.P.M. = Oberflächenfuß pro Minute

U/min = Umdrehungen pro Minute

DURCHMESSER in Zoll




11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page